ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS THE FINAL DESTINATION: DEATH TRIP [TYLER, BRIAN]

Tyler, Brian

The Final Destination: Death Trip [Soundtrack]


RELEASE: 28.08.2009


LABEL: Colosseum

VERTRIEB: Alive!

WEBSITE: www.briantyler.com

MySpace Amazon 

Filmstart: 03.09.2009 (Warner Bros.)mit mindestens 350 Kopien.

Eigentlich wollte Nick O'Bannon (Bobby Campo) nur einen spannenden Tag beim Autorennen erleben - doch plötzlich durchzuckt ihn die schreckliche Vision bizarrer Ereignisse, die auf der Piste zu einer Massenkarambolage führen: Brennende Wrackteile schlagen in der Tribüne ein und bringen sie zum Einsturz - Nicks Freunde finden dabei einen grausigen Tod. Als Nick aus diesem furchtbaren Albtraum erwacht, versucht er seine Freundin Lori (Shantel VanSanten) und ihre Freunde Janet (Haley Webb) und Hunt (Nick Zano) hektisch davon zu überzeugen, die Tribüne sofort zu verlassen … und tatsächlich verwandelt sich Nicks entsetzliche Vision Sekunden nach ihrer Flucht in eine reale Katastrophe. Die Gruppe glaubt dem Tod entkommen zu sein und feiert ihr neu gewonnenes Leben. Doch für Nick und Lori ist dies leider erst der Anfang: Wieder hat er Visionen von kommenden Ereignissen - bald sterben die Überlebenden des Unglücks einer nach dem anderen auf zunehmend schaurige Art. Nick muss den Tod ein für alle Mal überlisten - bevor ihn dasselbe Schicksal ereilt.

Die neueste Fortsetzung der äußerst beliebten "Final Destination"-Filmserie wird erstmals in 3D gedreht, um den Fans auf diesem atemlosen Horrortrip buchstäblich den Magen umzudrehen - in allen drei Dimensionen. David R. Ellis (Snakes on a Plane, Final Destination 2) inszeniert The Final Destination nach dem Drehbuch von Eric Bress (Butterfly Effect, Final Destination 2). Die Hauptrollen spielen Bobby Campo (TV-Serie Greek), Shantel VanSanten (You and I), Nick Zano (Beverly Hills Chihuahua), Haley Webb (demnächst In NorthWood) und Mykelti Williamson (TV-Serie CSI: NY). Quelle: Warner Bros.

Der Komponist und die Musik: Der an der UCLA und in Harvard ausgebildete Komponist Brian Tyler hat u.a. die Musik zu folgenden Kinoerfolgen geschrieben: Rambo, Aliens vs. Predator: Requiem, The Fast and the Furious: Tokyo Drift, Constantine, Annapolis, Paparazzi, Eagle Eye, Children of Dune, Darkness Falls oder The Last Call. Im Jahr 2001 wurde er von Cinemusic als "Best New Film Composer of the Year" ausgezeichnet und ein Jahr später wurde The Last Call für einen Emmy im Bereich "Best Score" nominiert. Weitere Informationen: http://www.briantyler.com und www.myspace.com/briantylercomposer, wo man auch ein Interview mit Brian Tyler in seinem Studio finden kann. Der actiongeladene Orchester-Score zu Final Destination 4 wurde unter Brian Tylers eigener Leitung eingespielt. Auf der CD ist dazu eine exklusiv nur auf der CD erhältliche 13-minütige Suite zu hören.

(Quelle: Alive!, 2009)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 2.96)



Zurück zur Übersicht


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 1 + 9 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Royal Philharmonic Orchestra
Mamma Mia


Söderqvist, Johan
After The Wedding


V.A.
Sex And The City


Original Broadway Cast
Dreamgirls: Original Broadway Cast Album


V.A.
A Brokedown Melody


Preisner, Zbigniew
Anonyma-Eine Frau In Berlin



© medienprojekt 2024 Impressum  Kontakt