ROCKREPORT
KÜNSTLER SUCHEN


GENRES

STÖBERN


CD-DETAILS HOSHI NO MIYAKO [SID]

Sid

Hoshi No Miyako [Rock / Alternative]


RELEASE: 03.07.2007


LABEL: Gan Shin (B.M.M.)

VERTRIEB: Universal

WEBSITE: www.sid-web.info/

Amazon 

Das im Frühling 2003 gegründete Quartett SID zählt zur neuen Generation der Japanischen Rockszene. Schon der Start der Tokyo Rocker zeigte, daß die Band einen erfolgreichen Weg einschlagen wird. Nach einigen Supportshows mit bekannten Indiegrößen sorgten SID zum Jahresende bei ihrer ersten Headliner-Show in Tokio für ein ausverkauftes Haus.

Das Geheimnis des Erfolges ist in der musikalischen Ausrichtung der Band begründet. SID stechen aus der Masse der Japanischen Bands hervor.
Ihre Musik basiert auf melodischem Rock/Pop, gemischt mit japanischen Folkrockeinflüssen. Dieses Genre wird in Japan als „Aishuu Kayou“ bezeichnet.

Aufgrund ihrer sehr eigenen Art des Songwritings wuchs die Fangemeinde der Band extrem schnell. Was japanische Bands ja vielen westlichen Bands vormachen, ist das Konstrukt des Gesamtkunstwerkes. Klar, wenn sich junge Bands in einer Mega-Metropole wie Tokio behaupten wollen, einer Stadt, die nahezu fünf mal mehr Einwohner als Berlin hat und in der täglich neue Trends aus allen Bereichen des Business und Lifestyle entstehen, dann muß man schon ein klares Konzept haben, und vor allem überzeugen.

Das tun SID. Gerade ihre Liveshow ist ein weiteres Key-Tool ihres Erfolges. Speziell Frontmann MAO zieht die Menschen mit seiner ganz individuellen Weltanschauung, überwältigenden Gesangskunst und Bühnenperformance in den Bann.

All diese positiven Aspekte brachten SID einen Vertrag bei Japans renommierter Record und Management Company DANGER CRUE.

Nachdem SID 2004 diverse Maxis und Singles veröffentlichten, die sich allesamt hoher Chartplatzierungen erfreuten, wurde am 22.12.2004 das Debüt-Album „Renai“ veröffentlicht.

2005 war für SID der Schritt in das große Business.
Das Jahr startete mit der ausverkauften „Renai“ Tournee, die SID in die renommierten Clubs Japans brachte. Nach diversen Festivals begaben sich SID im Herbst des gleichen Jahres auf die Folge-Tournee, welche wiederum ausverkauft wurde. Mit im Gepäck war das zweite Album „hoshi no miyako“ das in ihrer Heimat am 16.11.2005 veröffentlicht wurde.

Einen perfekten Jahresabschluß schafften die Japaner mit sage und schreibe 8000 verkauften Tickets in Tokios Budokan Hall, einer Location, die von internationalen Top Stars für Ihre Japanshows benutzt wird.

Nach knapp drei Jahren des Schaffens zählen SID 2006 zur ersten Liga der Independent-Bands und werden von den japanischen Key-Magazinen Fools Mate und Cure massiv gefeatured.

(Quelle: Gan-Shin Records)


FORMAT: CD


Rate this:
  (Ø 3.03)


Diese CD weiterempfehlen
Ihr NameIhre E-Mail
Name EmpfängerE-Mail Empfänger
Ihr Nachricht:
 
Spamschutz: (Summe von 5 + 6 in das Textfeld eintragen.)


TOP RANKS

CD-WECHSLER

Skakkamanage
All Over The Face


Black Devil Disco Club
Eight Oh Eight


Tineo, Nathalie
Licht und Schatten


Quasi
American Gong


Majestic Vanguard
Beyond The Moon


Freytag, Nicole
Zauberland



© medienprojekt 2019 Impressum  Kontakt